Monster 1983 wurde zum „Hörspiel des Jahres 2016“ ausgezeichnet

By on 21. Februar 2017, in Autor

Mehr als 750 Hörer haben beim ohrcast Award abgestimmt und Monster 1983 (Staffel 2) zum „Hörspiel des Jahres 2016“ gewählt. Ich bin sprachlos und super dankbar für euer Voting und eure Treue. Vielen, vielen Dank für alles! Für die finale Staffel geben wir unser Bestes, Ivar und das komplette Monster-Team.
Und hier gibt es noch ein kurzes Interview mit mir im Podcast:
https://youtu.be/CxD7a-0BoX8?t=5m23s

Ivar Leon Mengers Monster 1983, Staffel 2 mit Anette Strohmeyer und Raimon Weber (links)

5
  • Ralf Morgenstern

    Gerne, gerne Ivar. Ich freue mich schon MONSTERmäßig auf Staffel 3. Und ich hoffe und ich Bete das der Oktober bald da ist und ich dann über Audible endlich die Finale Staffel Anhören kann. Zudem Bete und Hoffe ich auf ein Happy Endlich und das nur die Bösen Sterben und die Guten überleben und auch das bekommen was sie alle verdienen. Ich Sitze, wie bereits auf Facebook gepostet, nicht mehr auf Heißen Kohlen, sondern im Fegefeuer. Also Ivar, hau in die Tasten und Sporne dein Team an. Viel Erfolg. Ich Freue mich schon wie irre auf das Finale.

    • Ivar

      Lieber Ralf, das freut mich sehr. Anette, Raimon und ich geben unser Bestes, damit nicht alle Helden in der dritten Staffel sterben. 😉

  • Oliver

    Das ist so ziemlich das beste Hörspiel seit es Schokolade gibt! Mit dem kleinen Ausreisser in die Snuffszene allerdings partout nichts für Kinder. Bin sehr gespannt auf den dritten Teil – denn „wer ist Amy?“

    • Ivar

      Lieber Oliver, vielen herzlichen Dank für dein Lob, über das ich mich wirklich sehr freue! 🙂

  • Lars

    Es freut mich zu lesen das es so viel Zuspruch für dieses Serie gibt, aber mal Hand aufs Herz, kein echter Ivar Leon Menger Fan möcht eine Weich gespülte hören, Ivar Leon Menger Storys sind keine Kindergeschichten und das
    sollen Sie auch nicht sein, Monster 1983 ist ein Hörspiel für Erwachsene und daher lasst euch etwas tolles für Staffel 3 einfallen, die sogenannte „Snuff“ Szene war doch super, das Sie zu 100% in den Kontext passte und die wieder einmal auf hervorragende Weise die Menschlichen Abgründe wiedergibt, es geht wie im echten Leben halt immer um Geld und das meist auf kosten von unschuldigen Mitmenschen.

    Darkside Park war auch keine Kuschelserie und genau das hat diese Serie so Erfolgreich gemacht, gerade die bösen Geschichten wie „Lauter nette Damen“ oder „Porterville Steak“ beziehen Ihren Reiz ja daraus das Sie nicht nett sind und Themen aufgreifen die eben nicht Mainstream sind…

    … Der Prinzessin platzt nur so vor Ideen um böse kleine Geschichten die es einfach verdienen mehr Zuspruch zu bekommen, die Wendung am Ende von Plan B. (NO SPOILER) war einfach genial und davon hätte ich gerne mehr.

Trackbacks and Pingbacks

Reply